Raum für Trauer

Seminar für heilsames Trauern

Trauer gleicht einer Reise. Sie hat einen Beginn und auch ein Ende – dazwischen passiert so viel.

Dabei unterstützen wir Dich.

Trauer hat viele Seiten

Es gibt niemanden, der Dich wirklich darauf vorbereitet –

plötzlich stehst Du alleine da und weißt nicht, wie TRAUERN wirklich geht.



... und was ist NACH
der ersten Trauer ? NACH der Trauerbegleitung ?
Es geht um Trauerbewältigung !
Matthias erklärt:


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leere

Nach all dem Durchhalten,

kann ich gar nicht mehr weinen.

Ich fühle mich wie stumpf und leer.

Ich fühle mich schuldig und schlecht.

Schmerz

Wann hört der Schmerz endlich auf?

Wann kann ich endlich wieder ich sein –

kann ich das jemals wieder?

Wann ist es endlich vorbei mit Weinen?

Resignation

Ich schaffe das nicht.

Du fehlst mir.

Alles ist anders.

Ich kann nicht mehr.

Finde einen Ausdruck

für Deinen Schmerz

Wut, Angst, Hilflosigkeit, Leere, Alleine sein, Ohnmacht, Überforderung, Hoffnungslosigkeit…

Finde einen Ausdruck

Mit unseren Gefühlen heilsam umzugehen, haben die wenigsten von uns bewusst gelernt.

Um so wichtiger ist es, den eigenen Gefühlen Raum zu geben und im eigenen Tempo den individuellen Weg durch die Trauer zu finden.

Kein anderer Mensch wird jemals gänzlich nachvollziehen können, was sich in Dir und in Deinem Leben durch den Verlust verändert hat.

Dieses Seminar wird Dich ermutigen, alle Gefühle zuzulassen und heilsam zu trauern !

Wir wissen aus eigener Erfahrung und aus zahlreichen Gesprächen mit Trauernden, dass sich in der Trauer auch Gefühle wie Wut, Verzweiflung, Angst, Hilflosigkeit, Leere, Alleine sein, Ohnmacht, Selbstaufgabe, Überforderung und Hoffnungslosigkeit zeigen.

Diese Gefühle können wir für eine Zeitlang auf die Seite schieben, doch irgendwann werden sie schwerer und erdrückender. Dann ist es Zeit, sich ihnen anzunehmen. 

Damit Du damit nicht alleine bist, werden wir uns in diesem Seminar den Gefühlen auf vielfältige Weise annähern. Wir unterstützen Dich und geben Dir die Möglichkeit, Deiner Trauer Raum zu geben, damit Du Dein Leben neu gestalten kannst – und zwar ohne es zu rechtfertigen oder Dich schlecht zu fühlen.

Leere
Ohnmacht
Angst
Wut

... und wenn die Gefühle da sind ?
Es geht um Trauerumwandlung !
Martina erklärt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Seminar

Zeit für Dich – Gefühle ausleben – Heilsam Trauern – Verabschieden –

Annehmen und Kraft schöpfen – Auftanken

Das Seminar

In diesem Seminar wirst Du verstehen, was Trauer für Dich bedeutet und wie Du sie bewältigen kannst. Du lernst Dich und Deine Gefühle kennen und anzuerkennen. Das Seminar bedeutet Tiefgang, Umwandlung der Gefühle, liebevolles Erinnern und dankbares Verabschieden. Wir begleiten Dich dabei auf unterschiedliche Weise:

  • Gemeinsame Naturerlebnisse
  • „Das Land der Phantasie“
  • Geführte Gesprächsrunden
  • Kreativität und intuitives Malen
  • Geführte Meditationen
  • Humor trotz Trauer
  • Genuss, Selbstfürsorge und Wohlfühlen
  • Verabschiedungs- und Dankbarkeitsritual
  • Befreiendes Schreiben

Balsam für Körper, Geist und Seele

Der Ort -
Seminarhaus Stiersbach

Aufwachen am richtigen Platz

Der Ort

Aufwachen am richtigen Platz, das ist der Leitsatz, der die persönliche, ruhige Atmosphäre des Seminarhauses Stiersbach und des gesamten Grundstücks widerspiegelt. Es vermittelt ein wohlig-warmes Gefühl ums Herz, ein Gefühl wie nach Hause zu kommen.

Das Seminarhaus Stiersbach liegt im Herzen des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald.

In das malerische Landschaftsbild eingebettet, bietet es seinen Gästen die perfekte Balance zwischen intensiven Arbeitsphasen im Seminargeschehen und wundervollen Momenten der Ruhe und Entspannung. Hier verbindet sich eine ungestörte Naturlage mit den Vorzügen eines familiär geführten Hauses. Mit viel Liebe zum Detail ist über die Jahre ein ansprechendes Seminarhaus entstanden, das mit individuell gestalteten Gästezimmern, einem flexiblen Angebot an Seminar- und Tagungsräumen sowie einer fantasievollen vegetarischen Küche aufwartet.

Ruhe - Entspannung - Kraft

Das Seminarhaus -
Stiersbach

Einmalige Lage und außergewöhnliches Ambiente

Das Seminarhaus

Das Seminarhaus-Team: „Wir fühlen uns den Menschen, die zu uns finden, sehr verbunden und freuen uns auf ihr Kommen und auf eine schöne gemeinsame Zeit in unserem familiär geführten Haus. Deshalb wünschen wir uns als Anrede das persönlichere “DU” und hoffen auf Gleichgesinnte.

Bitte die Unterkunft eigenständig buchen!

2 Übernachtungen inkl. Verpflegung* am Seminar Wochenende:

Im DZ um ca. 160 €/Person

Im EZ um ca. 190 €/Person

Je nach Zimmerstandard, Badsituation und Belegungswunsch.

* Die Vollpension umfasst täglich drei vegetarische Mahlzeiten, Tee und gefiltertes Wasser. „Sonderkostformen“ müssen bei der Zimmeranfrage mit gemeldet werden und werden wie folgt in Rechnung gestellt: vegan 5,95 € pro Tag und Person; glutenfrei, lactosefrei oder andere Lebensmittelunverträglichkeiten 11,90 € pro Tag und Person.

liebevoll
besonders

Der Seminar Ablauf

Ein wunderbarer Ort zu entspannen und aufzutanken.

Der Ablauf

Datum:

21.04. bis 23.04. 2023 und

27.10. bis 29.10.2023

Beginn: Freitag, um 18 Uhr mit gemeinsamen Abendessen

Ende: Sonntag, um 15 Uhr mit dem Kaffeetrinken

Anreise ab 17 Uhr

Parkplätze sind vorhanden.

Kosten für das Seminar: 349 Euro +  Unterkunft und Verpflegung

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen

Der Ort und das Hotel sind nicht behindertengerecht.

Martina Fleischmann

Die

Begleiter

im Seminar

Martina Fleischmann, Diplom Sozialpädagogin & Matthias Erbacher, ehemaliger Bestatter

Uns beide, Martina Fleischmann und Matthias Erbacher, verbindet die Ausbildung zum Experience Coach, eine unglaublich tiefgehende Erfahrung, welche die eigenen Gefühle und das Thema Trauer betrifft. Aus dieser schönen Kombination und aus unseren Lebenserfahrungen ist dieses Seminar entstanden.



… und was ist euer Hintergrund, eure Einstellung ?

„DIE haben ein Kreuz auf der homepage – DIE sind kirchlich.“
Zugegeben – die nachzulesende Beschreibung der Bedeutung eines Kreuzes lautet: „
„Das Kreuz ist eines der Hauptsinnzeichen des Christentums.“ Wikipedia
 

Wir – Martina und Matthias – sind zwar in kirchlich christlichem Umfeld aufgewachsen aber uns genügen menschliche Werte wie Mitgefühl, Offenheit, Liebe und der Glaube an den Sinn im menschlichen Dasein, um unser Tun keiner Religion unterzuordnen, 
sondern mit warmem Herzen und einem Lächeln die Verbundenheit zu leben !
„Warum findet sich dann doch dieses spezielle Symbol bei Euch ?“ … ganz einfach, 
weil wir das Kreuz bei uns auch zudem verbreitet als Symbol verwenden, das mit dem Tod in Verbindung gebracht wird !
 

Hier erfährst Du, wer wir sind:

Martina Fleischmann

Ich bin Martina Fleischmann, Jahrgang 1969, Dipl. Sozialpädagogin und Experience Coach mit Schwerpunkt Biografie Analyse. Aufgewachsen bin ich in einer Großfamilie auf dem Dorf als jüngstes von sechs Geschwistern. Ich bin außerdem verheiratet, habe zwei erwachsene Töchter und bin ein Familienmensch.

Durch meine langjährige Berufstätigkeit als Sozialpädagogin in einem Kurhaus für Mutter und Kind habe ich vielfältige Erfahrungen im psychosozialen Bereich vor allem zu frauenspezifischen Themen gesammelt. Hauptthemen waren hier z. B. Familie, Erziehung, Partnerschaft. Psychosoziale Einzelberatungsgespräche und prozessorientierte Gruppengespräche zu Trauerbewältigung oder Stressmangement waren ebenfalls Teil meiner Arbeit.

Ein Thema ist mir in meinem Berufsleben ganz besonders ans Herz gewachsen: Trauer.

Ich habe viele Jahre Trauergruppen geleitet und Beratungsgespräche geführt. Eines war mir hierbei immer ein echtes Anliegen: Trauer will gesehen und erlebt /gelebt werden. Doch genau das geht im Alltag ganz oft komplett unter: Keine Zeit; keine Möglichkeit; die Kinder; die Arbeit; bloß keine Schwäche zeigen; ich hab alles im Griff; niemand soll mich weinen sehen……das sind nur ein paar Aussagen von Trauernden, die sich aber immer wieder wiederholen.

Dann sind da vielleicht Gedanken wie: ich bin so wütend; ich kann überhaupt nicht weinen; ich habe Angst; darf ich überhaupt trauern…..

Auch Sprachlosigkeit in Verbindung mit Trauer habe ich häufig erlebt. Denn das, was geschehen ist, in Worte zu fassen, macht ja den Verlust zur brutalen Realität. Darum schweigen wir manchmal lieber und lassen so der Trauer keinen oder zu wenig Raum.

Und genau darum geht es in meinen Seminaren: „Der Trauer Raum und Ausdruck geben, sie voll und ganz da sein lassen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Trauer ist die Lösung, nicht das Problem.“

Chris Paul

Matthias Erbacher

Ich bin Matthias Erbacher, Jahrgang 1974, gelernter Schreinermeister, ehem. Bestatter, Schlafberater, Intuitivmasseur, Experience Coach (Biografieberatung). Verwitwet.

Behütet aufgewachsen in ländlicher Umgebung und dem väterlichen Schreinereibetrieb. Dann folgten Heirat und 2 Kinder mit Übernahme der Firma. Soweit eine Story, wie sie im seichten Unterhaltungsfernsehen laufen könnte…

Doch es kam anders…. Ab 2008 habe ich mich auf den Bereich Bestattungen fokussiert und die Schreinertätigkeit gegen viele Widerstände der Familie reduziert. 2011 erkrankte meine Frau an Brustkrebs. Eine 7 Jahre lang dauernde Berg- und Talfahrt mit Kliniken, Chemos, Hoffen und Bangen, aber schliesslich Metastasen begann, bis sie am Nikolaustag 2018 gehen durfte. Dieser Kampf hat mich stark geprägt. Es waren Jahre, in denen ich mehr als nur funktioniert und meine eigenen Interessen und Bedürfnisse in den Hintergrund gestellt habe. Damals hatte ich keine Ahnung, dass ich meine eigenen Gefühle völlig verdrängt und mich dadurch absolut überfordert habe. Weder Wut noch Hilflosigkeit, Angst und Verzweiflung es nicht zu schaffen, durften sein. Ich war selbst mehr tot als lebendig.

Auch in der Zeit nach ihrem Tod überlagerten Fürsorge und Verdrängung eine notwendige Bearbeitung.

Die Aufarbeitung mit persönlicher Neuorientierung fand ich mit der Ausbildung zum Biografieberater und Experience Coach. Dort habe ich meine Gefühle, die ich mit meiner Frau begraben habe, wiederentdeckt. Ich durfte meine Familiengeschichte betrachten und meinen Blick verändern. Durch viel Heilarbeit durfte ich mein Leben neu beleben. 

Trauer habe ich viele Jahre aus den unterschiedlichsten Perspektiven erfahren. Aus der Sicht des Witwers, der sich alle Tränen verweigert hat, wie auch als Bestatter und Coach, der andere Menschen in Ihrer Trauer auf unterschiedliche Weise begleitet.

Durch die Aufarbeitung meiner eigenen Geschichte, der Offenheit für Veränderung, der Bereitschaft genau hinzuschauen und dem daraus resultierenden Heilungsprozess konnte ich mich selbst wiederfinden, meine Trauer entdecken – erleben – und umwandeln, sowie meinen Lebensweg neu ausrichten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,
doch mit dem Tod der anderen muss man leben!“

Spruch von M. Kaléko

Einen lieben Menschen zu verlieren,
ist immer schmerzhaft und zu früh.

Anmeldung

Du bist herzlich eingeladen

Zeit für Dich – Gefühle ausleben – Heilsam Trauern – Verabschieden –

Annehmen und Kraft schöpfen – Auftanken